Unser aktueller Vortragstermin:

26.06.2019
Mit einem Bein im Gefängnis - medizinrechtliche Rechtsfragen für junge Ärzte

weitere Vorträge


Unsere aktuelle Veröffentlichung:

R. Altendorfer und P. Pürner:
Höchstpersönliche Leistungserbringung: Gilt auch für Vertrags- und Chefärzte
Münchner Ärztliche Anzeigen, 2/2019.

weitere Publikationen

Kooperationen der Leistungsbringer

Der ökonomische Druck auf Ärzte steigt: Immer mehr Ärzte werben um Patienten; nichtärztliche Anbieter drängen auf den Markt, Patienten sind anspruchsvoller geworden. Arztpraxen müssen sich zunehmend in Service- und Dienstleistungsunternehmen verwandeln und der Patient wird zum Kunden.

Dies erfordert die Nutzung von Synergieeffekten, die Entwicklung von integrierten Versorgungsmodellen und die Optimierung von Schnittstellen zwischen den Leistungserbringern. Der wirtschaftliche Zwang zu modernen Kooperationsformen bietet zudem Vorteile: Ärzte, die mit anderen Kollegen oder mit Kliniken zusammenarbeiten, sich vernetzen und sich fachlich austauschen, werden als ideale Vertragspartner der Krankenkassen für neue Ver­gütungssysteme vorbereitet sein. Die gesetzlichen Änderungen ermöglichen neben Zusammenschlüssen wie Gemeinschaftspraxen und Medizinischen Versorgungszentren noch eine Vielzahl weiterer Kooperations-modelle bzw. legaler Zuweisungsmodelle.

Zusammenschlüsse zwischen den Leistungserbringern bergen große finanzielle Gefahren und persönliche Risiken. Die Wahl der idealen Kooperations- und Rechtsform, der Einstieg in bestehende Ge­mein­schaften, die Gewinnverteilung, die Ab­sicherung bei Aus­ein­ander­setzungen und die Ausscheidens- und Nach­folge­regelungen sind nur einige der hierbei auftretenden Problemfelder. Antworten auf diese Fragen lassen sich nur mit professioneller Beratung und langjähriger Erfahrung gepaart mit umfassenden medizinrechtlichen Kenntnissen finden.